Produkttester – ein Vollzeitberuf oder Nebenjob?

Produkttester aus Spaß oder aus beruflicher Leidenschaft?

0
378

Erfolgsgeschichten gibt es im World Wide Web en mas, aber welche stimmen, lässt sich häufig nur schwer nachweisen. Darum geht es letzten Endes nicht und natürlich gönnen wir jeden den Erfolg mit Produktproben.

Es wäre jedoch falsch anzunehmen, dass Ihnen die Produktproben sofort in den Schoss fallen, Hersteller auf Sie aufmerksam werden und Sie für Produkte testen bezahlen. Es gibt solche Erfolgsgeschichten und die gibt es auch mit Arbeit für Sie. Doch die Frage, ob Vollzeitberuf oder Nebenberuf Produkttester stellt sich die ersten Wochen zumindest nicht. Denn in dieser Zeit heißt es ackern, bis die Schwarte kracht und darauf hoffen, dass so viele Produkthersteller wie möglich auf Sie, den Blog, einen möglicherweise vorhandenen YouTube Channel & Co aufmerksam werden. Nur dann kann auch früher oder später die Frage gestellt werden, ob der Produkttester „Job“ hauptberuflich oder nebenberuflich ausgeübt wird.

Produkttester – aller Anfang ist schwer

Unbestritten ist, dass jeder schon heute zum Produkttester werden kann. Doch es ist etwas anderes, wenn Sie bei uns die vielen Proben kostenfrei ausprobieren, um Geld zu sparen und nur mal schauen wollen, was der Markt zu bieten hat. Als wenn Sie letzten Endes in die Materie Produkttester eingehen möchten, um viele unterschiedliche Produkte zu testen, sie behalten zu dürfen, teilweise bezahlt zu werden und darüber berichten müssen. Das sind zwei unterschiedliche Arten des Produkttesters und gerade letzterer ist mit Arbeit übersät.

Denn seien Sie sicher, kein Hersteller schenkt Ihnen einfach ein Smartphone und damit hat sich die Sache erledigt. Er erwartet einen Testbericht, einen ehrlichen. Also eine gewisse Kreativität beim Schreiben könnte Sie von anderen Produkttestern nüchtern betrachtet abheben, aber trotzdem muss der Bericht ehrlich, direkt und kreativ gleichermaßen sein, damit auch der jeweilige Hersteller weiß, was Sie davon halten. Selbst negative Berichte sind erlaubt. Schauen Sie sich doch mal in Ruhe im Web um, was zeichnet die erfolgreichsten Produkttester aus, was könnten Sie anders machen und wie würden Sie eine größere Reichweite erreichen?

Produkttester ist nicht gleich Produkttester

Natürlich zählen Sie zu Produkttestern, wenn Sie kostenfreie Proben ausprobieren. Doch in den meisten Fällen beschränkt sich die Testerei genau auf das. Sie bekommen einfach kostenfreie Produktproben, die Sie angefordert haben, dürfen das Produkt kennenlernen und fertig. Mehr ist da im Regelfall nicht erforderlich. Jemand, der darüber schreiben muss oder berichten soll, hat wiederum mehr Arbeit in Form von Fotos machen, möglicherweise Videos zum Test zu erstellen und darüber zu berichten. Der Unterschied ist jedoch, dass genau diese Produkttester sehr erfolgreich sind und weltweit ein hohes Ansehen auf die Dauer mit viel Fleiß und Schweiß genießen. Für welche Variante möchten Sie sich also entscheiden?

Wenn Sie auf den Stress in Form von über den Produkttest schreiben, keine Lust haben, sind Sie der einfachere Produkttester, der bei uns jederzeit Willkommen ist und viele Proben absahnen kann. Produkttester mit einem eigenen Blog müssen da etwas mehr tun, aber erhalten in der Regel auch schnell gute Proben, die sie behalten dürfen. Da fällt die Entscheidung wirklich schwer, sich zu entscheiden oder? Und ja es gibt in der Tat Produkttester, deren Hauptberuf mittlerweile das Testen ist, aber bis dahin ist es ein weiter Weg!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here